Skip to content

Nicht nur „kein Dach“ mehr…

September 18, 2013

Nachdem ja schon vor einiger Zeit das Dach abgedeckt wurde, stand heute morgen wieder die Firma vor dem Haus. Die Arbeiter haben angefangen, Fenster herauszuschlagen und die Einrichtung hinauszuwerfen.
Das Haus ist nun offen, es stehen Bauzäune davor. Es wurden Fensterscheiben kaputtgeschlagen und Fensterrahmen rausgerissen. Ausserdem wurde das Klo kaputt geschlagen. Es gab keinen Räumungstitel, trotzdem wurde der Auftrag – unterstützt durch die Anwesenheit der Polizei – bis zum bitteren Ende durchgeführt.

Ebenfalls heute morgen um 8 Uhr fand eine Gerichtsverhandlung zwischen der „Peter Thomas Verwaltungs GmbH“ und dem „Haus Friedensbruch e.V.“ statt.
Der“ Haus Friedensbruch e.V.“ ist ein Förderverein, der wegen Namensgleichheit von der Thomas Verwaltungs GmbH auf „Herausgabe“ des Hauses verklagt wurde. Dass der Verein weder das Haus besetzt noch Veranstaltungen dort durchgeführt hat, scheint für Thomas und seinen Anwalt nicht von Interesse. Laut dem Verein wurde zwischen den beiden Parteien ein Vergleich geschlossen. Allen Vereinsmitgliedern  wurde Hausverbot erteilt. Die Kosten für die Verhandlung trägt die Klägerin.

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die heute morgen am Haus waren, bei allen Menschen, die das Projekt Haus Friedensbruch unterstützt haben und bei dem Verein“ Haus Friedensbruch e.V.“, dass deren Mitglieder die rechtlichen Scherereien ausgestanden und sich von den Unterstellungen nicht unterkriegen lassen haben.

Hier noch ein paar Fotos vom jetzigen Zustand des Hauses, weitere Infos folgen.IMG_0135IMG_0118IMG_0134IMG_0133IMG_0114

Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. September 18, 2013 4:29 pm

    das nenn ich mal „Radikal Endkernnung“

  2. realisator3000 permalink
    September 18, 2013 10:22 pm

    Heftige Scheiße. Das sieht übel aus.
    Tut nichts zur Sache aber „Vereinsmitglieder“ muss glaub ich nicht gegendert werden, ist ja ein neutrales Wort (das Mitglied), oder?

    • September 19, 2013 9:20 am

      Jap. Im „Eifer des Gefechts“ passiert. Besser zuviel als zu wenig 🙂 Trotzdem danke für den Hinweis. Habs geändert.

  3. schwer von begriff permalink
    September 19, 2013 1:29 am

    hi, was mir unklar ist: die bilder sprechen für sich und euer letzter absatz klingt nach einem abschied, aber in einem indymedia-kommentar heisst es „KEINE Räumung“ und das soundcloud-interview kling auch als wärs das noch nicht gewesen. isses jetzt also ne faktische räumung gewesen oder nicht???

    • September 19, 2013 9:16 am

      „Keine Räumung“ auf Indy war wohl eine Antwort auf den Text „Die Bullen räumen gerade…“ Es handelt sich nicht um eine Räumung im eigentlichen Sinne. Andersrum haben die Bauarbeiter alle Sachen aus dem Haus geschmissen und das Haus so hinterlassen, dass es jetzt komplett offen ist. Mensch kann also schon von Räumung sprechen, aber: es gab keinen Räumungstitel. Alles ein bischen verquer. Es wird aber in den nächsten Tagen noch einen Text dazu geben.

  4. Freakmund Säud permalink
    September 19, 2013 8:41 am

    Faktisch, wie die Bilder ja unzweifelhaft erkennen lassen, ist unser kleines Squat einfach unnutzbar gemacht worden. Illegal. …Das Interview ist schon etwas älter.
    Btw.:
    Haus Friedensbruch ist überall!
    Demo:
    Samstag. 21.09.’13
    14 Uhr HBF Oldenburg

  5. Ray permalink
    September 19, 2013 12:56 pm

    Hoffentlich werdet ihr alle bald endgültig rausgeschmissen und dieser verlogene Missbrauch des fremden Eigentums geht zu Ende. Jeder linke Unterstützer sollte lieber einen „Bewohner“ dieses Hauses in seiner (aber nur Eigentums-)Wohnung unterbringen und dort die „Kulturevents“ veranstalten.

  6. Hillbillie permalink
    September 20, 2013 12:01 am

    Tut mir Leid wie es gelaufen ist Leute! Ihr habt zumindest gezeigt das auch so was möglich ist. Das was ihr für eine Zeit lang gestemmt habt war alle mehr wert als jedes Drecks Loft
    was sie meinen hier ohne jeden wirklichen bedarf in der Stadt irgendwo hinklemmen zu müssen.

Trackbacks

  1. Haus Friedensbruch geräumt!! | Punk-A-Platz
  2. Demo Aufruf « nichts neues?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s